Sommersonnwende / Litha

    Mit der Sommersonnwende erreicht die Sonne ihre höchste Kraft und Macht. Wir erleben den längsten Tag und die kürzeste Nacht im Jahr. Gleichzeitig ist auch der Wendepunkt erreicht. Die Tage werden von nun an wieder kürzer, damit schwindet die Sonnenkraft mehr und mehr, auch wenn wir das in der Folge im Juli und August noch nicht direkt merken werden.

    Im Gegensatz zur Wintersonnwende, dem Yule-Fest, wo die Dunkelheit im Zentrum steht, geht es nun um das Licht. Es ist ein Dank- und Freudenfest zu Ehren der Sonne, jenem Stern, der Leben auf der Erde erst ermöglicht.
    Litha ist genauso wie Yule ein Fest der Wende.

    Wir erleben die Natur in ihrer höchsten Ausdehnung. Es geht nicht mehr nur um „Wachstum um jeden Preis“, sondern um das Ausbilden von Früchten. Auch das, was in meinem Leben am wachsen ist, darf nun gepflegt und gehegt werden – und seine Früchte für mich entfalten.

    Im Litha-Ritual zur Sommersonnwende feiern wir ein Fest der Fülle und des Genusses. Genießen zu können ist eine hohe Kunst. Manchmal scheinen wir uns selbst daran zu hindern den Freuden des Lebens zu frönen. Was bremst mich, mich den Genüssen des menschlichen Daseins hinzugeben? Was hindert mich daran, den Sommer in meinem Leben zu leben? Wir werden diesen Fragen nachspüren, um uns anschließend in ausgelassenem Feiern zu üben – mit Speis, Trank, Gesang und Tanz. Wir ehren den Sommer mit einem Freudenfeuer. Zu Transformierendes darf gerne dem Feuer übergeben werden.
    Für die Feier bitten wir jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer eine Genuss-Speise oder einen Genuss-Trank zum Teilen in der Gruppe mitzubringen.

    Das Ritual findet auf jeden Fall im Freien statt. Zieh dich also so an, dass du warm genug hast und im Zweifelsfall regenfest gekleidet bist.
    Bitte bring eine Sitzunterlage und etwas Warmes zu trinken mit.

    Wir freuen uns auf Dich!

    Mittwoch, 19. Juni 2024, 19:00 Uhr

    Knappenwelt Gurgltal, 6464 Tarrenz

    Anmeldung bis 16. Juni unter kontakt@ritualweberei.at

    Beitrag: € 30,- bitte bar vor Ort bezahlen

    Nach oben scrollen